Biographie

In Altdorf (Uri-Schweiz) geboren und aufgewachsen, studiert Raffaela Zenoni zunächst Pädagogik-Didaktik, bevor sie in den konsularischen Dienst des Außenministeriums tritt. Ihre Arbeit führt sie durch die europäischen Weltstädte. Parallel dazu praktiziert sie zunächst autodidaktisch klassische und abstrakte Malerei. Während ihrem Studium, das sie als „Master of Fine Arts“ abschließt, entwickelt sie ihren persönlichen Malstil. Darin setzt sie ihre gereiften und gesammelten Erfahrungen um und überträgt sie in ihre eigene Ausdrucksform
• 1990 bis 2001 Ausbildung und Arbeit beim konsularischen Dienst im Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) Einsätze in Paris, London und Rom
• 2001 bis 2005 Aufenthalt in Brüssel
• 2005 bis 2008 wohnhaft in Bern
• 2008 Leben und Arbeiten in Berlin und ab2012 auch in Luxemburg

Raffaela Zenoni ist verheiratet und Mutter zweier Buben

Künstlerische Laufbahn
– Künstlerischer Erfahrungsaustausch und Förderung in klassischer, modernerund postmoderner Malerei in Paris, London, Rom, Brüssel, Bern
– Mitgestaltung bei Galerie- und Atelierkonzipierungen
– Umsetzung der gereiften Impressionen und Erfahrungen in die eigene artistische Ausdrucksform der Malerei
– Art Coaching durch Rudy Lanz, StudioHC, Bern.
– Diplom «Master Of Fine Arts», StudioHC, Freie Akademie Musik Tanz, Kunst, Bern.

Expositions personnelles

Jüngste Ausstellungen und Präsentationen
Festival Ticino Musica, Oper “Don Giovanni” Eröffnung am 20. Juli 2014, Lugano,
Aula Magna del Conservatorio, weitere Konzerte bis zum 2. August 2014 in Ascona und
anderen Orten im Tessin, mit Bildern von Raffaela Zenoni (www.ticinomusica.com/wpcontent/
uploads/2014/05/20_Lugano_Opera.pdf )

Don Giovanni/Nei Stëmmen Luxembourg mit Bildern von Raffaela Zenoni, vom 13. -
19. November 2014 in Echternach/Trifolion, Luxembourg Stadt/Abbaye Neumünster,
Château de Preisch und Ettelbrück/CAP

Die andere Ahnengalerie, Bilderausstellung im Centre Culturel de Rencontre Abbaye
de Neumünster, 23. Oktober – 16. November 2014, zusammen mit Urs Jaeggi / Die Nomaden