Eng « Rencontre » vun där aner Zort | radio 100,7

Eng « Rencontre » vun där aner Zort

Véier Wochen huet déi däitsch Kënschtlerin Birgit Knappe fir hire Projet « Rencontre » un zwou Steeskulpturen aus Schifer geschafft. Déi Berliner Kënschtlerin war op Invitatioun vum Art Wiltz-Festival an der Ardennerstad. Wat faszinéiert si un der Aarbecht mat Steng a wat genee soll hire Projet ausdrécken?

link vir d’Emission an Kommentar um site vun 100,7

https://www.100komma7.lu/article/kultur/eng-rencontre-vun-dar-aner-zort

 

ArtWiltz – Fortsetzung

« Vier Wochen lang wohnt die Berlinerin in einem von „Coopérations“ zur Verfügung gestellten Gästezimmer mit Küche und arbeitet tagsüber in ihrem offenen Atelier im Schlosshof. „Ein Nine-to-five- Job“, scherzt die Bildhauerin, doch wer ihr beim Handschleifen zuschaut, wird rasch feststellen: Das ist nicht nur Präzisions-,sondern vor allem Knochenarbeit. Daher sei sie froh, dass es in diesem Sommer nicht zu schwülwarm sei. Der Regen macht ihr nichts aus. Zumal sie hin und wieder gern eine kurze Pause einlegt, etwas Abstand nimmt, ihre Arbeit betrachtet, die Steine auf sich wirken lässt. »

Auszug aus dem Artikel von Gabrielle Seil, revue 32/2017

Und auch das Tageblatt einen sehr interessanten Artikel veröffentlicht.

Tageblatt_E-Paper-Ausgabe_Tageblatt_Samstag, 12 August 2017

Revue Birgit Knappe_low

Cinquième édition de ARTWiltz

mediArt sàrl, Culture Wiltz asbl, et  COOPERATIONS ASBL ont le plaisir d’ annoncer le lancement de la cinquième édition de ARTWiltz.

 

Dans le cadre de ARTWiltz 2017, la sculptrice allemande Birgit Knappe qui vit et travaille à Berlin  réalisera une sculpture monumentale en pierre. En tant qu’artiste en résidence, Birgit Knappe travaillera jusqu’au 20 août 2017 dans son atelier ouvert établi temporairement dans la cour du Château de Wiltz. Une fois terminée, l’œuvre trouvera son emplacent définitif dans l’enceinte du Château.

Le curateur de ARTWiltz, Paul Bertemes, fera à deux reprises sur les lieux  une présentation du travail de Birgit Knappe suivie  d’un Künstlergespräch avec l’artiste. Les deux événements  auront lieu

samedi 5 août et dimanche 13 août 2017 chaque fois à 16.00.

Rendez-vous dans la cour du Château du Wiltz. Au plaisir de vous accueillir nombreux.

Le Jeudi_E-Paper-Ausgabe_Le Jeudi_Donnerstag, 3 August 2017

LJ177_s15

Ausstellung Paule Lemmer im Deutschland

Auf Einladung des saarländischen

     Kunstvereins Dillingen Im Alten Schloss

zeigt die luxemburgische Malerin Paule Lemmer bis 2. Juli 2017 ihre rezenten Arbeiten im Ausstellungraum des Alten Schlosses in Dillingen. Die Ausstellung wird von Paul Bertemes, mediArt, kuratiert. Der Kunstverein Dillingen im Alten Schloss stellt regelmäßig Künstler und Künstlerinnen aus dem Saarland und der Großregion vor. So waren aus Luxemburg bereits Arbeiten u.a. von Roger Bertemes, Bertrand Ney und Claire Weides-Coos zu sehen.  Der Kunstverein Dillingen im Alten Schloss wurde 1980 als gemeinnütziger Verein gegründet mit dem Ziel, zeitgenössische Kunst zu fördern und Tendenzen der Gegenwartskunst durch Ausstellungen und begleitende Veranstaltungen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. In den Räumen des Alten Schlosses Dillingen hat der Verein einen Ort gefunden, Kunstwerke angemessen auszustellen und ein Forum für regionale und überregionale Künstlerinnen und Künstler zu schaffen.

Anbei ein Pressebericht der Saarbrücker Zeitung. SZ vom 16.6.2017 – Paule Lemmer

Adresse: Altes Schloss Dillingen,

Schlossstraße 10, D-66763 Dillingen;

Öffnungszeiten: Freitags und Samstags von 16.00 bis 19.00

Sonntags von 14.00 bis 18.80